Tempo-Sport Linthathlon. Ein neuer Wettkampf im Triathlonkalender – mit Tempo Sport als Titelsponsor. Wir sind überzeugt, dass kleinere, regionale Anlässe Unterstützung verdient haben. Darum sind wir nach dem Tempo-Sport Aarau Triathlon nun auch beim Linthathlon eingestiegen.

Nach unserer erfolgreichen Premiere des Linthkanal-Schwimmens im Coronajahr 2020 stiess Teamfahrer Silvan Bruhin mit der Idee des Linthathlon bei uns auf offene Ohren. Sofort fingen wir Feuer und sagten unser Engagement zu. Aus dem Linthathlon wurde somit der Tempo-Sport Linthathlon. Er geht voraussichtlich als erster Triathlon in der Schweizer Wettkampfsaison 2021 über die Bühne. Daumen drücken!

Freiwilligenarbeit, Enthusiasmus anstatt Profit

Tempo Sport ist analog zum Tempo-Sport Aarau Triathlon auch beim Linthathlon der Titelsponsor. Wir unterstützen die Organisatoren finanziell und mit Finisher-/Siegerpreisen. Auch sind wir vor Ort präsent. Die ganze Organisation läuft aber über ein lokales OK. Im Gegensatz zu Veranstaltungen professioneller Eventorganisatoren wie die Challenge- oder Ironman-Serie beruhen solche regionalen Anlässe zu 100% auf der unermüdlichen Arbeit von Freiwilligen. Niemand erhält einen Lohn, niemand macht das gegen Geld. Wohlverstanden: Wir haben gar nichts gegen professionelle Enventorganisatoren. Aber es braucht eben unbedingt auch Veranstaltungen wie den Linthathlon, wo Enthusiasmus und persönliches Engagement der Antrieb sind. Vielfach bilden lokale Vereine das Rückgrat der Veranstaltungen. So auch beim Linthathlon, da sind Jtri und die Crazy Turtles die treibenden Kräfte.

Immer weniger niederschwellige Veranstaltungen

In den letzten Jahren oder gar Jahrzehnten sind (zu) viele solcher Veranstaltungen verschwunden. In den 90er- und Anfang 2000er-Jahre gab es noch etliche kleinere, lokale Triathlons. Wer erinnert sich noch an die legendären Anlässe wie Domino-Triathlon in Baar, den Aegeri-Triathlon oder den Wyland Triathlon, um nur einige zu nennen? Leider alles verschwunden. Solche Anlässe waren und sind aber für EinsteigerInnen eine tiefschwellige Möglichkeit, sich plauschmässig an einem Triathlon zu versuchen. Schuld am Verschwinden ist wohl ein Mix aus Gründen: der gestiegene Aufwand für Bewilligungen, Verhinderungstendenz der Behörden, Haftungsfragen, Nutzungskonflikte aber auch vermehrt die Mentalität der Konsumgesellschaft (anstatt sich selber engagieren lieber nur konsumieren).

Egal ob Zeitfahrmaschine oder Poschtivelo

Umso schöner ist es, wenn Anlässe wie der Aarau Triathlon und nun der Linthathlon auf der Wettkampfbühne erscheinen. Ob mit Zeitfahrrad und Aerohelm oder mit Poschtivelo und Körbli: Hier ist alles erlaubt, hier wird auch niemand schief angeschaut. Triathlon wie in den Anfängen, quasi. Triathlon als Lebensgefühl. Und vor allem: In keiner anderen Sportart starten Vollprofis im gleichen Wettkampf wie blutige Anfänger und respektieren sich gegenseitig. Wo feuert sonst noch der Profi nach seinem Zieleinlauf den Hobby-Sportler persönlich an? Eben, das ist Triathlon! Und genau dieser Spirit, dieses unglaublich schöne Gemeinschaftserlebnis, genau das ist es, weshalb wir uns hier engagieren.

Mitmachen geht vor Studieren

In einer Zeit, in der alle grossen Firmen nur noch in den König Fussball oder allenfalls noch einige wenige andere Hauptsportarten investieren, ist es umso wichtiger, dass solch kleinere Veranstaltungen in – sind wir ehrlich – Randsportarten wie Triathlon nicht noch mehr verschwinden. Aus Sicht grosser Firmen ist dieses Sponsoringkonzept verständlich. Aber für kleine Veranstaltungen in Randsportarten schlicht tödlich. Auch der Trend zu Onlineshops hilft hier nicht weiter. Weniger regionale Fachgeschäfte, weniger regionale Sponsoren. So einfach ist die Formel. Aber: Regionale Veranstaltungen benötigen TeilnehmerInnen! Deshalb unser Aufruf: Macht mit, seid dabei, geniesst es, in eurer Region ein sportliches Erlebnis anzugehen. Oder lernt eine neue Region kennen, gerade die Linthebene ist mit den verkehrsFREIEN Strassen ideal dazu.

Wir sehen uns im Juli am Linthathlon und im September am Aarau Triathlon. Let’s rocknroll!

Der Linthatlon: Was ist das?

Dürfen wir euch vorstellen: der Tempo-Sport Linthathlon, der am Sonntag, 4. Juli 2021 stattfindet. Ja, was ist denn das nun? DER Triathlon-Wettkampf zwischen Weesen und Rapperswil; Du schwimmst im Linthkanal, drehst deine Kilometer in der Linthebene auf dem Velo und läufst auf dem Linthdamm deine Runden. Die Short-Distanz ist für alle Interessenten geeignet – bereits Schüler U12 können sich anmelden. Die Kategorien Youth League und National League sind ebenfalls vertreten. Und wer nicht alle drei Disziplinen absolvieren möchte, findet bei der Staffel seinen Platz. Melde dich jetzt an. Nichts wie los: https://linthathlon.ch/

Hat Dir dieser Beitrag weitergeholfen?

Jetzt bewerten!

Durchschnittsbewertung 5 / 5. Anzahl Stimmen: 20

Keine Stimmen bis jetzt, sei der Erste!

SWIM, BIKE, RUN – AND MORE

Sport ist Emotion. Ob du einmal pro Woche locker joggen gehst oder einen Ironman vorbereitest: Sport gibt dir immer etwas zurück. Wir sind gerade in den Zeiten des Onlineshopping fest überzeugt, dass diese Emotionen nur von Mensch zu Mensch, SportlerIn zu SportlerIn geteilt werden können. In unseren Geschäften atmest du echte Sportluft ein. Vor allem aber erhältst du vor Ort die Beratung, die du erwarten darfst.

Marcel Kamm

Marcel Kamm

Autor

Mitinhaber, Geschäftsführer. Verantwortlich für Kommunikation, Trainingsplanung, Seminare. Marcel kümmert sich um alle Belange der Kommunikation, Positionierung, Strategie und Geschäftsentwicklung. Zudem betreut er als erfahrener Coach Athletinnen und Athleten aus Triathlon, Lauf- und Radsport.

Weitere Artikel